Neue Casinolizenz für Köln

Köln erhält eine neue Spielbank-Lizenz, das ist die die fünfte in NRW. Es ist geplant, dass das neue Casino in In spätestens zwei Jahren in Betrieb gehen soll. Der erste sichere Gewinner ist die rheinische Karnevalshochburg, denn sie erwartet jährlich zusätzliche fünf Millionen Euro in ihrer Stadtkasse.koeln Neue Casinolizenz für Köln.Es soll eine Spielbank, ähnlich wie die in Duisburg werde, die als erfolgreichst in der Bundesrepublik gilt. Verbaut werden sollen 6000 Quadratmeter, das klassisches Casino soll 1200 m² für die geplanten 30 Spieltischen und etwas mehr, etwa 1300 Quadratmeter bieten den 354 Automaten platz. Gastronomie und Verwaltung nimmt den Rest ein. Die Betreiber sind die Staatlichen Spielbanken in NRW, Westspiel“. Die Stadt Köln trägt bei fiesem Deal absolut kein finanzielles Risiko denn alle Kosten wie etwa die baulichen Veränderungen, Mieten und Betriebskosten gehen auf das Konto von Westspiel. So ist Köln der erste grosse Gewinner diese neuen, geplanten Casinos.
Geplant ist ein „Volkscasino“ für jedermann, der bereits das 18 Lebensjahr beendet hat. Sowohl der Eintritt als für Jedermann erschwinglich sein. Schon ab 2,- € ist man am Roulette-Tisch dabei.
Auch die vom Besucher erwünschte Kleidung, der Dresscode, soll leger sein. So soll für die Herren keine Krawatte notwendig sein, für das grosse Spiel ist eine angemessene und gepflegte Garderobe, das ist ein Oberhemd und geschlossenes Schuhwerk erwünscht und an den Spielautomaten genügt eine gepflegte Freizeitkleidung, Shorts und Flip-Flops sind auch hier nicht erwünscht.
Zur Zeit wird noch das passende Grundstück oder eine Immobilie gesucht.

Foto Kölner Stadtanzeiger