Mastersfinale in der Spielbank Hohensyburg

Der Krefelder Robert Auer hat Das „Mastersfinale presented by European Poker Tour“ in der Spielbank Hohensyburg mit 466 Teilnehmern aus aller Herren Länder gewonnen. Das Turnier hat auch einige Promis angelockt. Man sah etwa den Wimbledonsieger und Tennis-Legende Boris Becker, Sandra Naujoks, eine der weltweit erfolgreichsten Poker Profis sowie den deutschen Arzt und Starspieler Michael Keiner.

robert auer Mastersfinale in der Spielbank HohensyburgDie Stars, insbesondere „Bum Bum Boris“ zogen zwar die öffentliche Aufmerksamkeit an, mit der Entscheidung des Turniers hatten sie nichts zu tun. Man fand sie in der Endabrechnung nur unter ferner liefen. Ganz anders der 26-jährige Student Auer, der sich Runde für Runde durch.setzte und sich schliesslich über über einen stattlichen Gewinn in Höhe von 102.000 Euro freuen durfte. Von den 466 Spielern konnten sich insgesamt 64 in den Geldrängen plazierten. In das Heads Up, das Zweierfinale schaffte es neben dem Studenten der Betriebswissenschaft auch der Serbe Saric. Beide Hobbyspieler wollten im Finale auf der sicheren Seite bleiben und scheuten das letzte Risiko. Vor dem großen Zweikampf in dem Dortmunder Spielcasino vereinbarten deshalb Auer und sein Konkurrent Mitar Saric einen Deal.und waren mit den Garantiesummen zufrieden. So hatte.

Auer 85.000 Euro und Saric 75.000 Euro sicher in den Taschen. Ausgespielt wurden nur die restllichen 17.000 Euro, die der Student gewann und erzielte so seinen ersten bedeutenden Turniererfolg. Der junge Krefelder, der in Bochum lebt, hatte nach einer 2 jährigen Pause das erste Mal wieder an einem Turnier in einer Spielbank teilgenommen. Bei den vorherigen Turnien konnte er nicht in die Geldränge zu kommen und Poker bleibt trotzt des Erfolges für ihm immer noch ein schönes Hobby. Auch der Zweite, Mitar Saric ist kein Profispieler.

Mehr interressante Pokernews auf Casino-nachrichten.com